homejust mekundalini yogastundenplanayurvedagongpreisemediareferenzenkontakt
Coming soon

Was ist Ayurveda?

„Unser Körper ist der Ort der Wahrheit, denn er spiegelt alles wider, was Seele und Geist bewegt.“
- Ayurvedische Weisheit
Gong

Gong Meditation – Heilung erfahren durch den Klang des Universums

Der Gong gilt als eines der mächtigsten Instumente zur Heilung im Zustand der Trance. In der Tradition, die Yogi Bhajan und Nanak Dev Singh lehren, wird der Gong so gespielt, dass zeitweise eine sehr hohe Klangintensität erreicht wird.

Gedankenmuster und –blockaden, alte Traumata werden durch Gongmeditationen gelöst, neue Verknüpfungen gebildet. Der Gong verändert blockierte Gefühle, in dem er die Gedanken durchtrennt, die normalerweise die Gefühle aufrechterhalten und wiederherstellen.

Wer den Gong hört, fühlt sich wie von einer mächtigen und heilenden Welle überrollt. Wer sich dem Klang hingibt, ist zugleich hell wach und sehr tief entspannt in einem außergewöhnlichen Geisteszustand. Der Klang des Gongs erzeugt eine tiefe Entspannung, in dem er uns von der Fülle der Gedanken befreit, die unser Geist freisetzt und er regt das Drüsensystem an, auf höherem Niveau zu arbeiten.

Das Ergebnis ist eine Umstrukturierung der in der Körperstruktur verankerten emotionalen Energien und Gefühle.

Sein Klang, seine Vibration und seine Schwingung wird über die Ohren, aber auch über die Haut wahrgenommen.

Eine Gong-Meditation kann verschüttete Emotionen, alte Verletzungen und einschränkende, krankmachende innere Muster nach oben bringen und auflösen.

Das Entscheidende beim Gong ist die eigene Erfahrung des Klangs: sich berühren lassen und egal was hochkommt und egal wie es sich anfühlt, es passieren zu lassen und es wieder an den Klang geben, den Gong weiter passieren lassen und die Tiefe und die Intensität geschehen lassen und fühlen und fühlen… und sein.

Ziel ist es Deinen ursprünglichen Schwingungszustand wiederherzustellen, so dass Du mehr Freude, Entspannung und Leichtigkeit in Deinem Leben erfährst. 

Eine kräftige Kundalini Yoga Übungsreihe ist die optimale Vorbereitung auf die intensive Klang-Erfahrung des Gongs. Das große Thema des Gongs ist das Loslassen. Das, was man wirklich ist, ist jenseits davon.

Ich spiele den Gong in drei Stufen:

Gongbad: Das Gong-Bad dient der Entspannung, sämtliche Anspannungen werden losgelassen. Die Frequenzen der Gongs und ihre Klangwellen bringen dich zurück zu deinem Ursprung. Diese Wirkung schafft eine tiefe Geborgenheit und Sicherheit. Dein Verstand wird ausgeschaltet, dein Körper gibt sich völlig dem Erleben der Gongs hin. Gespieltes Gongvolumen ca. 40 %

Gongbad: Dieses Gongbad istkräftiger und energetisierender. Der Gong wird dabei auch stellenweise recht laut gespielt. Hier wird das fast volle Klangspektrum genutzt. Gongvolumen ca. 75%

Gong Meditation - Brainwaves - Theta Session: Es ist ähnlich einer Bergbesteigung. Es beginnt sehr subtil, tief und leise, steigert sich dann bis hin zu laut und obertonreich um dann vom „White Sound“ (dem höchsten Ton) dem Gipfel aus wieder hinab auf die Erde zu steigen. Für die ausreichende Erdung wird in jedem Fall gesorgt. Wer schon mehrmals eine Gongmeditation erfahren durfte, wird auch in anderen Meditationen eine neue Tiefe erleben. Gongvolumen 100%

Ist die Gongmeditation richtig für mich?

Die energetische Gongmeditation wirkt sehr tief. Wenn du schwanger oder in einer Therapie bist, Psychopharmarka nimmst oder seelisch eine unsichere Phase hast, ist ein sanftes Relax-Gongbad oft besser. Yoga und Gong unter Alkohol -oder Drogeneinfluß ist auf jeden Fall zu intensiv. Hier kann ich nicht absehen, welche Auswirkungen das auf dich haben wird. Da freue ich mich das nächste mal auf dich, völlig frei von bewusstseinsverändernden Substanzen.